• Studientag für die Q2

    Während sich zahlreiche Mitglieder der Schulgemeinschaft den "Tag der offenen Tür" widmen, können sich die SchülerInnen der Q2 an einem Studientag bereits intensiv auf die Prüfungen vorbereiten: Am 19.03.2019 findet für die Q2 kein Unterricht statt.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Was ist eigentlich...

    ...der Schulverein?

    Der Schulverein dient als wichtige Stütze im schulischen Miteinander und bei der stetigen Fortentwicklung des Hannah-Arendt-Gymnasiums in Barsinghausen. Neben dem Schulleben mit Unterricht und Schulveranstaltungen fördert er außerschulische Aktivitäten und stellt sich der Bewältigung von Aufgaben, die über die Pflichten des Schulträgers hinausgehen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Gesucht und gefunden

    Vom 27. bis 29. März werden die Hausmeister den Keller öffnen, damit jede/r in den Fundsachen noch einmal nach seinen verlorenen Jacken, Taschen etc. suchen kann.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Tag der offenen Tür

    Für Dienstag, 19. März 2019, lädt das Hannah-Arendt-Gymnasium von 15-18 Uhr zum diesjährigen "Tag der offenen Tür" ein. Insbesondere den Schülerinnen und Schülern des jetzigen 4. Jahrgangs der Grundschulen, die Interesse am Besuch des Gymnasiums haben, sowie deren Eltern soll dieser Nachmittag die Möglichkeit bieten, sich über unsere Schule und deren verschiedene Aktivitäten zu informieren.

    Mehr lesen Zum Archiv

Nachrichten

Känguru-Wettbewerb 2019

Für Donnerstag, den 21. März 2019 lädt die Fachgruppe Mathematik wieder zum Kängurutag ein, an dem mehr als 6 Millionen Teilnehmer aus 56 Ländern die Aufgaben dieses Mathematikwettbewerbs bearbeiten.

Foto: B. Kreutzkamp

Beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik bekommt jede/r TeilnehmerIn 75 Minuten Zeit, um 30 Aufgaben zu lösen (Jg. 5/6: 24 Aufgaben). Es sind altersgerechte Aufgaben für die einzelnen Jahrgänge, Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen. Sie sind durchweg sehr anregend, heiter, manchmal ein wenig unerwartet. Die bei Schülerinnen und Schülern häufig vorhandene Furcht vor dem Strengen, Trockenen der Mathematik soll aufgebrochen oder mindestens angekratzt werden − und, wie die Resonanz aus den Schulen zeigt, gelingt dies sehr gut.

Die Idee für einen Wettstreit dieser Art stammt aus Australien (seit 1978) und wurde von zwei französischen Mathematiklehrern nach Europa geholt (daher der Name!).