• "Fridays for Future"

    Die Jugend kämpft für Klimaschutz. Das ist mit den Bildungszielen des HAG auf jeden Fall vereinbar, daher ist auch die Beurlaubung vom Unterricht grundsätzlich möglich. Manchmal ist eine Teilnahme an der Demonstration mit Klausurterminen oder Ähnlichem allerdings nicht vereinbar. Daher gelten die folgenden Regelungen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Theater-AG II: Szenische Lesung mit Musik am 22. und 23. Mai 2019

    Krieg und Gewalt sowie durch beides verursachte Flucht und Migration sind leidvolle Erfahrungen, die die menschliche Zivilisation möglicherweise seit ihren Ursprüngen begleiten und die betroffene oder beobachtende Menschen immer auch künstlerisch verarbeitet haben - und auch heute gezwungenermaßen immer noch tun. Entsprechend breit gefächert ist das Mosaik der Textausschnitte, das die Theater-AG II der Jahrgänge 9-12 ihrer szenischen Lesung und in szenischen Experimenten zugrunde legt. Musikalisch kommentiert wird die Lesung durch das Kammerensemble des HAG.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Sekretariat am Donnerstag geschlossen

    Aufgrund einer Schulungsveranstaltung bleibt das Sekretariat am kommenden Donnerstag, 23.5.2019, geschlossen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Bundesweites Schulprojekt: "Juniorwahlen"

    Seit unseren Projekttagen zum Schuljubiläum 2017 sind die "Juniorwahlen" am Hannah-Arendt-Gymnasium fester Bestandteil der politischen Erziehung. Anlässlich der Europawahl wird auch dieser Durchgang wie die echte Wahl simuliert, um bei unseren SchülerInnen (diesmal der Jahrgänge 9-11) ein Bewusstsein für das politische Geschehen und den Wahlvorgang zu schaffen.

    Mehr lesen Zum Archiv

Nachrichten

Probenbesuch im NDR

Um ein professionelles Orchester auch einmal live erleben zu können, besucht das Orchester des HAG am 9. Mai 2019 eine Veranstaltung der NDR-Reihe "Spurensuche". Nach einer Einführung in das Orchesterstück "Harmonielehre" von John Adams werden unsere OrchestermusikerInnen bei der Generalprobe der NDR-Radiophilharmonie zuhören können.

Das Orchester in Mardorf 2019

"Harmonielehre" klingt nach trockener Theorie - und ist doch das genaue Gegenteil dessen: Ein hochvirtuoses, schönes, abwechslungsreiches und raffiniertes Orchesterstück, das sich zwischen "Neuer Musik", romantischen Orchesterklängen und gelegentlichem Hollywood-Sound bewegt (und selten gespielt wird!).