• Projekttag Philosohie

    "Rattenscharfes Denken" heißt der Projekttag der Fachgruppen Philosophie / Werte und Normen für den gesamten 5. Jahrgang und beschreibt das, was an diesem Tag im Vordergrund stehen soll: Zeit für das intensive Nachdenken über zentrale Menschheitsfragen, diesmal zum Thema "Mensch – Natur", das gerade durch die "Fridays for Future"-Demonstrationen für unsere Schulgemeinschaft besonders relevant ist.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • "IT macht Schule"

    Am Dienstag, den 25.06.2019, findet in der 3. und 4. Stunde für den zehnten Jahrgang die Informationsveranstaltung "IT macht Schule" statt. Der Verein Technologie-Centren Niedersachsen e.V.) oganisiert seit 2017 erfolgreich das Projekt "IT macht Schule" der Region Hannover. Für dieses Projekt wurde das Hannah-Arendt-Gymnasium als Kooperationspartner gewonnen, das 2018 zum zweiten Mal als "Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule" ausgezeichnet wurde.

    Mehr lesen Zum Archiv

Nachrichten

Projekt "Nächstenliebe"

Am 19.12.2018 besuchten die Schülerinnen und Schüler eines Religionskurses des Jg. 8 im Rahmen des Unterrichtsthemas Nächstenliebe das von der Diakonie geführte Alten- und Pflegeheim Marienstift in Barsinghausen. Sie überbrachten Weihnachtsgrüße, und Zeit für vorweihnachtlichen Gesang fand sich auch ...

Foto: N. Schweitzer

Der Religionskurs der 8N1 des HAG hatte zusammen mit seiner Lehrerin, Frau Schweitzer, das Thema Nächstenliebe behandelt. Die Schülerinnen und Schüler sollten sich überlegen, wie man Nächstenliebe konkret umsetzen kann und dazu ein Projekt entwickeln. Nach einem kurzen Brainstorming stellte sich schnell heraus, dass die Schülerinnen und Schülern gern Senioren in einem Alten- und Pflegeheim eine Freude machen wollten. Gerade in der Weihnachtszeit, in der die Familie eine große Rolle spielt, sollte besonders an die Menschen gedacht werden, die nur wenig oder sogar gar keine Zeit mit ihrer Familie verbringen können.

So wurden eifrig Ideen zum Basteln von Weihnachtskarten gesammelt und Keksrezepte recherchiert. Anschließend wurde fleißig gebacken und gebastelt und herausgekommen sind 50 liebevoll gebastelte Weihnachtskarten und 50 Tüten mit selbstgebackenen Keksen, die darauf warteten, verschenkt zu werden.

Nicht fehlen durften im Marienstift natürlich die Weihnachtsgeschichte und einige Weihnachtslieder, die den Abschluss des Weihnachtsbesuchs bildeten.