• Musik trotz(t) Corona (Teil II)

    Tabletklasse goes Electro Funk! In Corona-Zeiten ist Musikpraxis kaum möglich - vor allem die kreative Arbeit in den Überäumen, die ein Schwerpunkt des Musikunterrichts am HAG darstellt, war plötzlich nicht mehr durchführbar. Die Ipads bieten mit der Sequencersoftware "Garageband" eine gute Möglichkeit für die Schüler*innen, auch zu Hause und alleine Musik zu machen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Schon gemerkt? Das HAG wird bunter

    Durch den Wegfall zahlreicher AGs und der Projekttage mussten wir so viele kreative Ideen und Aktionen erstmal auf Eis legen. So hatte es die Schulgarten-AG aufgrund der aktuellen Entwicklung nicht mehr geschafft, die kleinen Beete rund um die Bäume vor dem Haupteingang zu verschönern - das ist nun aber dank zahlreicher Klassenpatenschaften geschehen! Schaut euch die neu gestalteten Baumbeete an und genießt einfach nur das Schöne.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Ergebnisse des Känguru-Wettbewerbs 2020

    Trotz der Einschränkungen in der Corona-Zeit haben 244 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom HAG am diesjährigen Känguru-Wettbewerb teilgenommen, 165 davon haben ihre Ergebnisse anschließend hochgeladen - natürlich aus dem "Homeoffice". Dieses Engagement soll honoriert werden, daher gibt es einen Preis für alle Teilnehmer*innen, für die aktiven zusätzlich eine Urkunde.

    Mehr lesen Zum Archiv

Nachrichten

"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Seit kurzem ist das HAG offiziell berechtigt, den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" zu tragen. Zur Zeit der Unterschriftenaktion im März war es der Anschlag in Hanau, jetzt sind es die Proteste in den USA gegen die Diskriminierung der schwarzen Bevölkerung, die uns schmerzhaft vor Augen führen, dass Rassismus auch heute noch ein enormes Problem darstellt und es weiterhin der Anstrengung aller bedarf, um dem entgegenzutreten.

Prominenter Pate: Hendrik Weydandt, 96-Profi und ehemaliger Schüler am HAG, unterstützt die Initiative an seiner alten Schule.

Die Inititiativgruppe startete die notwendige Unterschriftenaktion, bei der sich Schüler*innen, Lehrer*innen und Verwaltungskräfte offen gegen Rassismus und für ein tolerantes und offenes Miteinander bekannt haben. Und die Schule fand einen prominenten Paten, der sich sofort für das Projekt begeistert und spontan zugesagt hat: Den Bundesligaprofifußballer (Hannover 96) und ehemaligen HAG-Schüler Hendrik Weydandt.

Wir sind glücklich, dass sich - trotz aller Unwägbarkeiten in der Corona-Zeit - mehr als 70% unserer Schulgemeinschaft zunächst mit ihrer Unterschrift für ein zusätzliches Engagement bekannt haben. Damit war die Bewerbung war erfolgreich, und das HAG wurde in das Netzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" aufgenommen. Die Angehörigen unserer Schulgemeinschaft verpflichten sich damit, im normalen Schulalltag, aber auch in Form von Arbeitsgemeinschaften und Projekttagen das Thema Rassismus und Diskriminierung zu thematisieren und ihm entschlossen entgegenzutreten.

Projektpate Hendrik Weydandt dazu:

"Das Thema 'Rassismus und Diskriminierung' ist nicht erst seit Kurzem, aber gerade in diesen Tagen eines der wichtigsten Themen, die unsere Gesellschaft beschäftigt. Es braucht einen Schulterschluss und ein entschlossenes und ausdrückliches Zeichen des Zusammenstehens, um gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit anzugehen. Ich als ehemaliger Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums freue mich sehr über die Aufnahme der Schule in das Netzwerk und über die Wahl als Paten für das Projekt."

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen in unserem Schulleben ist eine feierliche Verleihung der Urkunde durch die Landeskoordination von "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" derzeit nicht möglich. Die Verleihung wird mit einer von Schüler*innen moderierten Podiumsdiskussion verknüpft werden, an der u.a. Hendrik Weydandt als Podiumsgast teilnehmen wird. Da an dieser Podiumsdiskussion natürlich viele Schüler*innen und Gäste teilnehmen sollen und wollen, ist die Verleihung auf das Schuljahr 2020/2021 verschoben. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Weitere Informationen, Stimmen aus der Schulgemeinschaft und engagierten Journalismus gibt es in der kommenden Woche auch in der Online-Ausgabe unserer Schülerzeitung zu lesen: HANNAHLYSE Online