• Aus der HANNAHLYSE-Redaktion

    Ob Glosse, Reportage, Portrait oder Bericht - auf der Fahrt der Hannahlyse vom 28.08. bis 30.08. nach Bergkirchen war unsere Redaktion sehr produktiv und hat durch die Unterstützung der Marlis-Ragge-Stiftung und der Jungen Presse Niedersachsen (JPN) im Rahmen der Mobilen Medienakademie ("Mobak") viel über journalistische Stilformen, die Planung der Artikel und das Layout einer Zeitung gelernt.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Ausstellung "Weltreligionen"

    Im Rahmen der Interkulturellen Woche hat sich der Religionskurs des 10. Jahrgangs 10F/10FLS mit den Weltreligionen beschäftigt und eine Ausstellung vorbereitet, die in der 39. KW in der Pausenhalle gezeigt wird. Jeweils in der 1. und 2. großen Pause sind Schülerinnen und Schüler des Kurses vor Ort, um Fragen zu beantworten.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Exkursion zur Gedenkstätte Bergen-Belsen

    Im Rahmen des Themas "Nationalsozialistische Gewaltherrschaft" im Geschichtsunterricht findet diese Woche in allen Klassen des 10. Jahrgangs eine Exkursion zur Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Bergen-Belsen statt.

    Mehr lesen Zum Archiv

Nachrichten

Spendenübergabe für den Senegal

Schülerinnen und Schüler haben sich im letzten Jahr in vielfältigen Projekten engagiert und Geld für das Barsinghäuser Senegal-Projekt gesammelt, Konfirmandinnen und Konfirmanden haben wie in jedem Jahr einen Großteil ihres Konfirmationsgeldes gespendet. Am Dienstag, den 10. September 2019, werden wir um 18.30 Uhr vor dem Eine-Welt-Laden in Barsinghausen die diesjährigen Spenden für das Buschschulenprojekt im Senegal an Ute und Jacques Bocandé als Initiatoren und Unterstützer dieses Projektes überreichen.

"Wir" - das sind der Eine-Welt-Laden, das Bücherhaus, die Mariengemeinde und das Hannah-Arendt-Gymnasium - wollen in diesem Jahr erstmalig eine gemeinsame Spendenübergabe veranstalten - auch um deutlich zu machen, dass die Unterstützung für die Kinder in den Buschschulen in Senegal in Barsinghausen auf breiten, immer breiteren Füßen steht. Durch die Zusammenarbeit kamen im letzten Jahr mehr als 3000 Euro an Spendengeldern zusammen.

Neben Vertretern des Eine-Welt-Ladens, des Bücherhauses, der Mariengemeinde und des Hannah-Arendt-Gymnasiums werden vor allem auch stellvertretend für die beteiligten Gruppen Schülerinnen und Schüler verschiedenster Projekte, der Senegal-Haiti-AG, der AG Bandtraining sowie Konfirmandinnen und Konfirmanden der Mariengemeinde vor Ort sein.

Weitere Informationen über unsere "Begegnungen im Senegal" finden Sie unter Projekte.