• Preis fürs Meckern!

    Mit ihrer letzten Ausgabe und dem Blog hat die Schülerzeitung HANNAHLYSE am Wettbewerb "Unzensiert" der Jungen Presse Niedersachsen teilgenommen und den Sonderpreis in der Kategorie "kritische Berichterstattung" des Deutschen Journalistenverbandes gewonnen. Dieser wird bei einer Preisverleihung am Mittwoch, den 20. Februar 2019 im Künstlerhaus Hannover überreicht.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Beratung am HAG

    Von diesem Halbjahr an verstärkt Astrid Stalmann unser Beratungsteam. Nach der ersten Phase ihrer zweijährigen Weiterbildung zur Beratungslehrerin, die sie zurzeit absolviert, steht sie nun gemeinsam mit Ulrich Hofstetter und der Sozialpädagogin Silke Schlösser unseren Schülerinnen und Schülern, aber auch Eltern sowie unserem Kollegium zur Seite.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Elternsprechtage

    Der zweite Elternsprechtag, zu dem wir alle Eltern herzlich einladen, findet am Montag, 18. Februar 2019, statt.

    Mehr lesen Zum Archiv

Archiv

Berufsorientierung für Jg. 11

Von Mittwoch, 19.09.18, bis Freitag, 21.09.18, findet am HAG für die gesamte 11. Klassenstufe ein Modul zur beruflichen Orientierung statt. Bestandteile sind beispielsweise die eigene Selbsterkundung, die Erforschung eigener Interessen und Fähigkeiten, aber auch Informationen zu beispielsweise klassischem oder dualem Studium, Freiwilligendienste und Auslandsaufenthalte.

Foto: T. Großheide

Im Vergleich zu den Absolventinnen und Absolventen anderer Schulformen haben die Schülerinnen und Schüler an allgemein bildenden Gymnasien mit ihrem angestrebten schulischen Abschluss die größte Vielfalt an Möglichkeiten bei der Berufswahl. Um Berufs- und Studienwahlkompetenz zu vertiefen, benötigen sie hinreichend konkrete Orientierungshilfen, die dieses Modul bietet. Die Maßnahme fügt sich in das Konzept zur beruflichen Orientierung am HAG ein.

Die Veranstaltung wird durch die Koordinierungsstelle Berufsorientierung des Landes Niedersachsen in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit finanziert. Durchführender Träger der Maßnahme ist das Unternehmen "AußerGewöhnlich" aus Oldenburg.