• Denken mit Hannah Arendt

    In Essays, Kurzgeschichten, Theaterszenen, Plädoyers und freien Textformen haben sich die Teilnehmer*innen des Philosophie-Leistungskurses ethischen Problemen sowie der jeweiligen Auffassung Arendts intensiv gewidmet. Das Ergebnis: 168 Seiten philosophisches Nachdenken, die jetzt als Buch erhältlich sind.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • DELF-Diplome 2020

    Auch im letzten Schuljahr haben Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen des Hannah-Arendt-Gymnasiums wieder bei der international anerkannten DELF-Prüfung ihre mündlichen und schriftlichen Französischkenntnisse erfolgreich unter Beweis gestellt und damit den Grundstein gelegt für Auslandsaufenthalte, Auslandsstudium und vieles mehr.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Spalterradio jetzt rund um die Uhr zu hören

    Seit neuestem sendet das Spalterradio, das Schulradio des Hannah-Arendt-Gymnasiums, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche! Das Programm ist eine bunte Mischung aus Musik und anderen Hörbeiträgen. Zur Bürgermeisterwahl in Barsinghausen gibt es immer donnerstags eine Interviewreihe.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Was macht eigentlich...

    ...der Schulelternrat?

    Zu einem lebendigen Schulleben gehört die aktive Mitwirkung aller daran Beteiligten, in erster Linie Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, die Schulleitung sowie Kolleginnen und Kollegen. Die Interessen der Eltern werden durch den Schulelternrat vertreten, der am 28. September 2020 wieder zur Sitzung zusammenkommt.

    Mehr lesen Zum Archiv

Archiv

Musik trotz(t) Corona (Teil III)

Schule ohne Musik? Nicht denkbar – und daher haben die Musiker*innen des HAG-Orchesters trotz der Corona-Einschränkungen nach Möglichkeiten gesucht, weiterhin gemeinsam Musik zu machen. Dabei ist als letztes eine selbstkomponiertes Orchesterstück namens „More Questions“ entstanden, das sie jetzt hier vorstellen.

Arbeitsgrundlage waren ein ganzes Set von Karten mit Spiel- und Kompositionsaufträgen, über die sich jede/r Musiker*in zu Hause Gedanken gemacht und seine eigene Stimme eingespielt hat - von Einzeltönen über Tonleitern bis hin zur Vertonung einer Corona-Graphik. Die Arbeitsaufträge versuchten, die sehr unterschiedlichen Stimmungen in der Corona-Zeit einzufangen und in Töne zu übertragen. Diese kreativen Ergebnisse wurden anschließende zusammengemischt; das Ergebnis ist nun als "More Questions" zu hören.

Der Titel geht zurück auf ein Orchesterstück von Charles Ives, dessen "Unanswered Question" (Die unbeantwortete Frage) - von der Trompete hartnäckig gestellt und den Holzbläsern zunehmend aufgeregt diskutiert - bis zum Schluss unbeantwortet bleibt. Offene Fragen, haben wir gedacht, gibt es ja zur Zeit wahrlich genug...

Zum Hören des Stücks braucht man etwas Zeit (etwa 8 Minuten) und nach Möglichkeit einen guten (!) Kopfhörer. Da die Klänge teilweise sehr ungewohnt erscheinen mögen, möchten wir als kleine "Hörhilfe" noch ein paar der intendierten Stimmungen mit auf den Weg geben, die das Hören vielleicht bereichern:

Stillstand - Langeweile / Kreisen um sich selbst - Unbehagen / Ängste - Ratlosigkeit und Stimmungsschwankungen - Wut - Haltlosigkeit - Abenteuerlust - Coronavirus - gute Laune - Offene Fragen

MORE QUESTIONS anhören

Alle Rechte liegen bei den Musiker*innen.