• Erreichbarkeit in den Ferien

    Recht leer ist es derzeit nicht nur in unseren Draußen-Klassenzimmern. In dringenden Fällen ist das Hannah-Arendt-Gymnasium aber natürlich auch in den Sommerferien erreichbar.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Sommerferien

    Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen schöne, sonnige und erholsame Sommerferien!

    Wiederbeginn des Unterrichts nach den Ferien ist am Donnerstag, 15. August 2019, 7.55 Uhr.

    Mehr lesen Zum Archiv

Archiv

Theater-AG II: Szenische Lesung mit Musik am 22. und 23. Mai 2019

Krieg und Gewalt sowie durch beides verursachte Flucht und Migration sind leidvolle Erfahrungen, die die menschliche Zivilisation möglicherweise seit ihren Ursprüngen begleiten und die betroffene oder beobachtende Menschen immer auch künstlerisch verarbeitet haben - und auch heute gezwungenermaßen immer noch tun. Entsprechend breit gefächert ist das Mosaik der Textausschnitte, das die Theater-AG II der Jahrgänge 9-12 ihrer szenischen Lesung und in szenischen Experimenten zugrunde legt. Musikalisch kommentiert wird die Lesung durch das Kammerensemble des HAG.

"Dieselben Kartoffeln. Dieselben Kapitalisten. Aber andere Röcke. Das ist der Krieg." (Kurt Tucholsky), Illustration: L. Schröder

Probe in Mardorf (2019)

Homer kommt hier in den szenischen Experimenten ebenso zu Wort wie es beispielsweise Erich Maria Remarque, Erich Fried, Kurt Tucholsky oder Erich Kästner tun. Wir begegnen hier auch der unmittelbaren Gegenwart: Unsere SchülerInnen der Theater-AG verarbeiten teilweise ihre eigenen Fluchterfahrungen literarisch und setzen sie in Szene. Und auch Komponisten und Songwriter wie beispielsweise Kurt Weill, Hanns Eisler und Wolf Biermann waren und blieben aufgrund ihrer eigenen Biographie politisch sehr wachsam.

"Dieselben Kartoffeln. Dieselben Kapitalisten. Aber andere Röcke. Das ist der Krieg."

Mittwoch, der 22. Mai 2019,
und
Donnerstag, der 23. Mai 2019,
jeweils um 19 Uhr im Innenhof vor dem B-Keller.

Der Eintritt ist frei.
Bei schlechtem Wetter findet die Aufführung im B-Keller oder in der Aula statt.