• Homeschooling - Die Sicht der Lehrer*innen

    Die Schüler*innenvertretung hat eine große Umfrage in der Schüler*innenschaft gemacht, deren Ergebnisse nun ausgewertet und nach und nach vorgestellt werden.

    Aber wie erleben eigentlich die Lehrerinnen und Lehrer die Zeit des "Homeschoolings"? Unsere Schüler*innenzeitung HANNAHLYSE hat sich umgehört.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts

    Landesweit wurde an öffentlichen allgemein und berufsbildenden Schulen seit Montag, 16. März 2020, der Unterricht vor Ort ausgesetzt. Der Schulunterricht am HAG setzt schrittweise wieder ein. Hier informieren wir Sie, welche Gruppen wann wieder zum Präsenzunterricht kommen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Schulradio aus dem Homeoffice

    AGs finden ja eigentlich in diesem Schuljahr nicht mehr statt, unsere Schulradio-Redaktion hat sich gedacht: Was soll's? und arbeitet einfach im Homeoffice weiter. Musik und Wortbeiträge vom Hannah-Arendt-Gymnasium finden Sie hier beim Spalterradio.

    Ganz aktuell: Das Maigazin. Unser kleines Magazin aus dem Mai.

    ... und zuletzt: "Geschichten aus Coronaland", Folge 3 von "Hanna(h)s Stimme" sowie ein "Homeoffice//Talk" rund um das Thema Anerkennung.

    Mehr lesen Zum Archiv

Neues Projekt für Kinder

Die Caritas Hannover hat ein neues Projekt für Kinder eingerichtet. Seit dem 1 April 2020 sind die Mitarbeitenden des Projekts montags bis freitags von 09:00–15:00 Uhr unter der Telefonnummer 01522-1973171 telefonisch und per Whats App erreichbar.

Kinderschutzorganisationen warnen im Zusammenhang mit den aktuellen Ausgangsbeschränkungen sowie Schließungen von Schulen und Kitas in diesen Tagen vor einer Zunahme von Streitigkeiten und häuslicher Gewalt. Das gilt vor allem für Familien, die unter besonderen Belastungen stehen, wie z.B. Suchterkrankungen. Denn oft sind Kita oder Schule für die Kinder der sichere Ort, an dem sie Freunde und Ansprechpartner für ihre Sorgen finden. Fallen diese schützenden Tagesabläufe weg, sind die Kinder oftmals auf sich allein gestellt. Darunter leiden sie im Moment noch mehr, als schon zu normalen Zeiten.
Das Projekt „Große Zwerge“ des Caritasverbandes Hannover will diesen Kindern jetzt verstärkt Hilfe anbieten.

Quelle: Pressemitteilung der Caritas Hannover vom 30.03.2020

 

Quelle: Aushangplakat der Caritas-Hannover vom 30.03.2020

U. Timmlau