• Denken mit Hannah Arendt

    In Essays, Kurzgeschichten, Theaterszenen, Plädoyers und freien Textformen haben sich die Teilnehmer*innen des Philosophie-Leistungskurses ethischen Problemen sowie der jeweiligen Auffassung Arendts intensiv gewidmet. Das Ergebnis: 168 Seiten philosophisches Nachdenken, die jetzt als Buch erhältlich sind.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • DELF-Diplome 2020

    Auch im letzten Schuljahr haben Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen des Hannah-Arendt-Gymnasiums wieder bei der international anerkannten DELF-Prüfung ihre mündlichen und schriftlichen Französischkenntnisse erfolgreich unter Beweis gestellt und damit den Grundstein gelegt für Auslandsaufenthalte, Auslandsstudium und vieles mehr.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Spalterradio jetzt rund um die Uhr zu hören

    Seit neuestem sendet das Spalterradio, das Schulradio des Hannah-Arendt-Gymnasiums, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche! Das Programm ist eine bunte Mischung aus Musik und anderen Hörbeiträgen. Zur Bürgermeisterwahl in Barsinghausen gibt es immer donnerstags eine Interviewreihe.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Was macht eigentlich...

    ...der Schulelternrat?

    Zu einem lebendigen Schulleben gehört die aktive Mitwirkung aller daran Beteiligten, in erster Linie Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, die Schulleitung sowie Kolleginnen und Kollegen. Die Interessen der Eltern werden durch den Schulelternrat vertreten, der am 28. September 2020 wieder zur Sitzung zusammenkommt.

    Mehr lesen Zum Archiv

SV-Fahrt nach Springe 2018

Um weiter an Projekten arbeiten zu können, fuhr die Schüler-Vertretung (SV) eine Nacht (25.06. - 26.06.18) ins Energie- und Umweltzentrum Springe. Dort wurde überwiegend über Suchtprävention gesprochen. Teil dieses Programmes waren Sucht und Drogen sowie näheres zum Suchtablauf oder ähnliches. Hilfe zu diesem Thema bekam die Gruppe von Kirsten Dehnhardt, welche bei der STEP arbeitet.

Des Weiteren wurde an Projekten weiter gearbeitet. Zu Beginn machten wir ein Brainstorming zu den Themen Sucht und Drogen, danach redeten wir generell über Suchtprävention, auch, wie diese verstärkt an unserer Schule behandelt werden kann. Da es viele verschiedene Süchte gibt, die sich wiederum in jeder Altersklasse unterscheiden, haben wir in Kleingruppen die am häufigsten auftretenden Süchte zusammengefasst und diese der gesamten Gruppe vorgestellt. Beispielsweise kommt die Handy- oder Mediensucht vermehrt in den jüngeren Klassen vor, in den älteren Jahrgangsstufen tritt eher ein Problem mit Ritzen, Alkohol sowie Drogen auf. Ein weiterer Programmpunkt war, dass wir über den Ablauf bis zu einer Sucht gesprochen, aber auch diskutiert, haben. Außerdem wurden Projekte besprochen und geplant, weitere Informationen dazu gibt es im nächsten Schuljahr, seid also gespannt!

Generell war diese SV-Fahrt sehr interessant und hat viel Spaß gemacht, sie hat auch den Zusammenhalt der Gruppe gestärkt, denn in der Freizeit wurde unter anderem Fußball sowie Volleyball gespielt, außerdem wurde über mehr oder weniger private Dinge gesprochen.

Anna-Maria Wölfert