• Zusammen leben, zusammen wachsen – HAG beteiligt sich an Interkultureller Woche

    "Zusammen leben, zusammen wachsen" - so lautet das Motto der Interkulturellen Woche, an der sich sowohl die Stadt Barsinghausen als auch das Hannah-Arendt-Gymnasium beteiligen. In diesem Jahr gibt es in der Woche vom 27. September bis 4. Oktober vielfältige Veranstaltungen, bei denen das Zusammenleben innerhalb einer vielfältigen und von Migration geprägten Gesellschaft im Vordergrund steht. Als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage setzt sich das HAG auf vielfältige Weise mit diesem Themenkomplex auseinander.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Podiumsdiskussion

    Die Politik-Leistungskurse der Qualifikationsphase erhalten am 5. Oktober 2020 die Chance, mit den Kandidat*innen für das Amt des Bürgermeisters bzw. der Bürgermeisterin ins Gespräch und vor allem in die Diskussion zu kommen. Hierfür hat die Politik-Fachgruppe das Format der moderierten Podiumsdiskussion entwickelt.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Was macht eigentlich...

    ...der Schulelternrat?

    Zu einem lebendigen Schulleben gehört die aktive Mitwirkung aller daran Beteiligten, in erster Linie Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, die Schulleitung sowie Kolleginnen und Kollegen. Die Interessen der Eltern werden durch den Schulelternrat vertreten, der am 28. September 2020 wieder zur Sitzung zusammenkommt.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Das neue Jahrbuch ist da!

    Mit Schuljahresbeginn ist auch das neue Jahrbuch fertig geworden und ist nun für 5,- Euro bei Frau Otawa im Sekretariat erhältlich. Der Rückblick auf das letzte Schuljahr lohnt sich in diesem Jahr besonders, denn ein Teil des Unterrichtes, der AG-Aktivitäten und des Schullebens allgemein spielte sich ja wegen der Schulschließung "hinter den Kulissen" ab. Am Montag, den 5.10.2020 wird es der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Mehr lesen Zum Archiv

Coronavirus / Covid-19 - Information für die Schulgemeinschaft

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.

Aktuell: Szenario A

Alle Schulen in Niedersachsen sind in dieses Schuljahr im eingeschränkten Regelbetrieb gestartet (Szenario A), d. h. alle Schüler*innen können täglich wieder in die Schule kommen. Natürlich wird es weiterhin zu Einschränkungen kommen (müssen). Änderungen insbesondere auf lokaler Ebene sind möglich. Hierbei sind neben Erkrankungen auch temporäre Quarantänemaßnahmen für einzelne Klassen oder Jahrgänge denkbar.

Lesen Sie hier unseren Hygieneplan für das Szenario A.

Download Hygieneplan

Wann darf mein Kind (nicht) in die Schule?

Klicken für Vergrößern / PDF-Download.

Es ist verständlich, dass rund um das Thema Corona eine gewisse Unsicherheit herrscht. Dieser schematische Überblick soll Ihnen dabei helfen, besser einschätzen zu können, wann Ihr Kind nicht am Unterricht in der Schule teilnehmen darf. Das Plakat in hoher Auflösung sowie weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums. Klicken Sie hier.

Bitte beachten Sie auch die folgenden, teils schulspezifischen Hinweise.

Zugang zum Gebäude und Wegeführung

Der Zutritt zum Gebäude ist während des Schulbetriebs nur für Schüler*innen des Schulzentrums sowie Mitarbeiter*innen gestattet. Ausnahmen sind nur aus wichtigem Grund möglich. Bitte beachten Sie bei Besuchen die Anmeldepflicht (Hinterlegung der Kontaktdaten erforderlich!) sowie die Wegeführung im Gebäude (s.u.). Laden Sie hier das entsprechende Formular Besucherregistrierung herunter.

Abstand und Masken

Auch wenn im Unterricht auf das Tragen einer Maske verzichtet werden kann, so gilt doch auf den Gängen und Fluren im Gebäude sowie im Bereich der Haltestellen und in den Bussen eine allgemeine Maskenpflicht. Darüber hinaus gilt in Erweiterung des Hygieneplans vor Schulbeginn zur ersten sowie nach der sechsten Stunde auf dem gesamten Schulgelände die Maskenpflicht, da hier Schüler*innen verschiedener Kohorten bei An- und Abreise aufeinandertreffen.
Das Abstandsgebot gilt im Schulzentrum weiterhin.
Jüngere und ältere Schüler*innen werden zudem durch festgelegte Pausenbereiche voneinander getrennt.

Hinweis Corona-Tests und Informationspflicht

Schüler*innen und Beschäftigte, die auf Sars-CoV-2 getestet wurden, bleiben bis zum Erhalt des (negativen!) Testergebnisses zu Hause.
Im Fall einer vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne ist umgehend die Schulleitung über info[at]han-nah.de zu informieren.

Risikogruppen

Schüler*innen, die einer Risikogruppe angehören, nehmen wieder regelmäßig am Unterricht teil. Ebenso nehmen Schüler*innen, die mit Angehörigen aus Risikogruppen in einem gemeinsamen Haushalt zusammenleben, wieder regelmäßig am Präsenzunterricht teil. Die ausschließliche Teilnahme am Lernen zu Hause ist nur nach Vorlage der ärztlichen Bescheinigung (Download hier) möglich (Niedersächsischer Rahmen-Hygiene-Plan Corona Schule vom 05.08.2020, S. 28f. und S. 31).

Ansprechpartner*innen sind die jeweiligen Jahrgangsleiter*innen: Stefan Kröger (Jg. 5-8), Jochen Franke (Jg. 9/10), Corinna Harms (Jg. 12) und Susanne Stimpfle (Jg. 11/13)

Letzte redaktionelle Bearbeitung: 23.09.2020, 15:45 Uhr.

Allgemeine Information / Hygienehinweise

Worum geht es?
Diese Seite informiert Sie aktuell darüber, welche Einschränkungen und Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie derzeit am Hannah-Arendt-Gymnasium gelten.

Was können Eltern sowie Schülerinnen und Schüler tun?
Bitte thematisieren und beachten Sie die bekannten Hygienemaßnahmen. Wir erarbeiten zudem für Schüler*innen und Mitarbeiter*innen konkrete Maßnahmen und Richtlinien zum Unterricht am Schulzentrum, über wir die auch an dieser Stelle kontinuierlich informieren.

Wie geht es weiter?
Die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens von Covid-19 wird regelmäßig durch die Behörden evaluiert. Auf der Basis der konkreten Entwicklung vor Ort wird entschieden, ob die Schule im Szenario A, Szenario B oder Szenario C arbeitet. Wir werden hier auf han-nah.de und über unser internes IServ-Netzwerk so aktuell wie möglich darüber informieren, welche weiteren Maßnahmen oder Einschränkungen am HAG erforderlich sind.

Wo kann ich mich ergänzend informieren?
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde sowie auf der Seite des Kultusministeriums.