• Informationsabend Senegal

    Im letzten Jahr haben erstmals Schülerinnen und Schüler unserer Schule den Senegal besucht, eine Fahrt, die wir unbedingt wiederholen möchten. Daher laden wir laden alle an dieser Fahrt interessierten SchülerInnen und Eltern herzlich zu einem Informationsabend ein, und zwar am Donnerstag, den 25.01.2018, um 19.30 Uhr in Raum B 2.03.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Prüfung:Schulsanitätsdienst

    Auch dieses Jahr bildet unsere Schule wieder neue SchulsanitäterInnen aus. Die Schulsanitätsdienst-AG ist bei uns an der Schule für die Erstversorgung bei Verletzungen verantwortlich, entscheidet über die Dringlichkeit der weitergehenden Versorgung und damit darüber, ob gegebenenfalls der Rettungsdienst angefordert werden muss.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Lesung der AG Schreibwerkstatt

    In der nächsten Woche stellen die Mitglieder der AG Schreibwerkstatt ihr neues Buch ihren MitschülerInnen aller 6. Klassen in einer Autorenlesung in der Kleinen Bücherei vor, und zwar an den folgenden Terminen:

    Dienstag, 23. Januar 2018,. 5./6. Std., Donnerstag, 25. Januar 2018, 5./6. Std., Freitag, 26. Januar. 1./2. Std.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Monatsquiz in der Bibliothek

    Am Dienstag, den 23. Januar 2018, veranstaltet das Bibliotheksteam für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7-10 wieder ein Monatsquiz in der Großen Bibliothek, diesmal zum Thema "Räuber am Riff". Zu gewinnen gibt es wieder einen "1xHausaufgabenfrei-Gutschein".

    Mehr lesen Zum Archiv

Nachrichten

Aktion „Friedenstaube“

Seit der letzten Schulwoche vor den Sommerferien wachte eine Friedenstaube in der Hausmeisterloge über die Pausenhalle und mahnte zu Frieden und zum Einsatz für die Allgemeinen Menschenrechte der Vereinten Nationen. Jetzt fliegt sie wieder - zunächst in ihre Heimat, das Elsensee-Gymnasium in Quickborn.

"In Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen hat der Landshuter Künstler Richard Hillinger zum 60. Jahrestag der Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte der Vereinten Nationen (10.12.1948) am 10. Dezember 2008 dreißig goldfarbene Tauben in Lebensgröße geschaffen. Jede einzelne Taube steht für je einen der 30 Artikel der Menschenrechte. Die Tauben, die alle einen Ölzweig als Friedenszeichen im Schnabel tragen, sind inzwischen weltweit unterwegs: Vom ägyptischen Museum in Kairo in das Metropolitan Museum in New York, von Japan auf den Platz des Himmlischen Friedens in Peking. Als Friedenssymbole fliegen sie um Welt, von Person zu Person, von Institution zu Institution, und machen überall dort für einige Wochen Station, wo sich die Empfänger in besonderer Weise für die Einhaltung der Menschenrechte engagieren", erfährt man auf der Homepage des Elsensee-Gymnasiums Quickborn über das Projekt.

Zuletzt war die Taube im Albert-Einstein-Gymnasium Rheda-Wiedenbrück zu Gast, wo wir sie bei einem Informationsbesuch gesehen hatten und gefragt wurden, ob wir sie auch eine Zeitlang beherbergen möchten, um auf das Thema Menschenrechte aufmerksam zu machen. Da haben wir nicht lange gezögert. Jetzt "wohnte" sie in der Hausmeisterloge und wachte über die Pausenhalle - neben ihr die Erklärung der Menschenrechte.

An den Projekttagen zum Schuljubiläum hat die Klasse 5b die Taube zum Anlass genommen, sich intensiv mit Menschen- und Kinderrechten zu beschäftigen (Fotos: A. Peters).

Ihre Heimat hat die Friedenstaube im Elsensee-Gymnasium Quickborn. Interessierte können auf der Homepage der Schule mehr über das Projekt Friedenstaube erfahren.