• Musik trotz(t) Corona (Teil II)

    Tabletklasse goes Electro Funk! In Corona-Zeiten ist Musikpraxis kaum möglich - vor allem die kreative Arbeit in den Überäumen, die ein Schwerpunkt des Musikunterrichts am HAG darstellt, war plötzlich nicht mehr durchführbar. Die Ipads bieten mit der Sequencersoftware "Garageband" eine gute Möglichkeit für die Schüler*innen, auch zu Hause und alleine Musik zu machen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Schon gemerkt? Das HAG wird bunter

    Durch den Wegfall zahlreicher AGs und der Projekttage mussten wir so viele kreative Ideen und Aktionen erstmal auf Eis legen. So hatte es die Schulgarten-AG aufgrund der aktuellen Entwicklung nicht mehr geschafft, die kleinen Beete rund um die Bäume vor dem Haupteingang zu verschönern - das ist nun aber dank zahlreicher Klassenpatenschaften geschehen! Schaut euch die neu gestalteten Baumbeete an und genießt einfach nur das Schöne.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Ergebnisse des Känguru-Wettbewerbs 2020

    Trotz der Einschränkungen in der Corona-Zeit haben 244 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom HAG am diesjährigen Känguru-Wettbewerb teilgenommen, 165 davon haben ihre Ergebnisse anschließend hochgeladen - natürlich aus dem "Homeoffice". Dieses Engagement soll honoriert werden, daher gibt es einen Preis für alle Teilnehmer*innen, für die aktiven zusätzlich eine Urkunde.

    Mehr lesen Zum Archiv

Nachrichten

Musik trotz(t) Corona (Teil II)

Tabletklasse goes Electro Funk! In Corona-Zeiten ist Musikpraxis kaum möglich - vor allem die kreative Arbeit in den Überäumen, die ein Schwerpunkt des Musikunterrichts am HAG darstellt, war plötzlich nicht mehr durchführbar. Die Ipads bieten mit der Sequencersoftware "Garageband" eine gute Möglichkeit für die Schüler*innen, auch zu Hause und alleine Musik zu machen.

So bestand die Aufgabe in der 7T1 und 7T2 darin, ein selbst komponiertes Instrumentalstück mit Schlagzeug, Dreiklängen, Basstönen, Melodie und zuletzt Filter- und DJ-Effekten sukzessive über die Zeit des Home Schoolings und danach aufzubauen.
Die Bildschirmtastatur kann natürlich kein echtes Klavier ersetzen und auch das Zusammenspiel in einer Gruppe kann so nicht geübt werden, aber dafür konnten die Schüler*innen lernen, wie elektronische Musikproduktion funktioniert. Vor allem die klassischen Drummachine-Sounds wie der Roland TB-808 oder klassische Synthesizer-Sounds der 1970er und 1980er Jahre haben die Schüler*innen verwendet. So kann man sich teilweise an den Electro Funk von Grandmaster Flash & Furious Five, Herbie Hancock oder Kraftwerk aus dieser Zeit erinnert fühlen, wenn man die Musikstücke der Schüler*innen hört. Daneben bestehen aber auch eher experimentelle (7T1 B) oder atmosphärische Stücke (7T1 E).

Viel Spaß beim Hören!

Tabletklasse goes Electro Funk (7T1 A)

Tabletklasse goes Electro Funk (7T1 B)

Tabletklasse goes Electro Funk (7T1 C)

Tabletklasse goes Electro Funk (7T1 D)

Tabletklasse goes Electro Funk (7T1 E)

Tabletklasse goes Electro Funk (7T2 A)

Tabletklasse goes Electro Funk (7T2 B)

Tabletklasse goes Electro Funk (7T2 C)

Tabletklasse goes Electro Funk (7T2 D)