• "Sozialtraining" in Jahrgang 5

    Die letzten Monate haben insbesonder unsere Schüler*innen des Jahrgangs 5 vor viele Herausforderungen gestellt. Siedurften neben der neuen Schule auch eine neue Klasse mit vielen neuen Mitschüler*innen kennenlernen, in die sie hineinfinden mussten – eine Situation, die durch Abstandsregeln und Masketragen nicht erleichtert wurde und wird. Aus diesem Grund findet im Januar nun für den gesamten Jahrgang eine "Sozialtraining" statt.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Informationen für die kommende Qualifikationsphase (Jahrgang 12&13)

    Aufgrund des Infektionsgeschehens kann der Informationsabend „Qualifikationsphase 2022/2023“ nicht in Präsenz stattfinden, aber dennoch möchten wir Sie ausführlich über Möglichkeiten und Ziele der Qualifikationsphase informieren. Auf unserer Homepage informieren wir in unterschiedlichen Formaten.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Informationen für die kommende Einführungsphase (Jahrgang 11)

    Aufgrund des Infektionsgeschehens kann der Informationsabend „Einführungsphase 2022/2023“ nicht in Präsenz stattfinden, aber dennoch möchten wir Sie ausführlich über Möglichkeiten und Ziele der Einführungsphase informieren. Auf unserer Homepage informieren wir in unterschiedlichen Formaten.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Das HAG stellt sich vor

    Sie überlegen, Ihr Kind zum nächsten Schuljahr am HAG anzumelden? Schauen Sie sich gerne auf unserer Website um. Auf unserer Grundschul-Infoseite finden Sie für Sie interessante Informationen gebündelt - zum Lesen, Hören oder Anschauen.

    Mehr lesen Zum Archiv

Archiv

Blockseminar Streitschlichtung

Streit und Auseinandersetzungen sind etwas Alltägliches, auch an unserer Schule. Damit unsere Schülerinnen und Schüler lernen, konstruktiv mit Konflikten umzugehen, werden am HAG SchülerInnen auf ihre Aufgabe als zukünftige Mediatoren- bzw. Streitschlichter vorbereitet. Nach Blockseminar in Wennigsen 2018 findet vom 11.-13.11.2021 nun die zweite Intensivphase dieser Ausbildung statt.

Die Streitschlichter 2019 mit ihren Zertifikaten (Foto: Hy)

Viele Auseinandersetzungen münden in eine Eskalationsspirale, weil jede Konfliktpartei in ihren Gefühlen und Bedürfnissen verletzt ist und sich rächen möchte. Jeder ist in seiner Sicht der Dinge gefangen und sucht die Schuld beim anderen. Weil keiner bereit ist, als Erster auf den anderen zuzugehen, können Verletzungen und Missverständnisse nicht geklärt werden und die Fronten verhärten sich. Beide Seiten reagieren empfindlich und beim geringsten Anlass gibt es neuen Streit.

In solchen Fällen hilft ein Konfliktlösungsritual wie die Mediation, bei der eine dritte Person zwischen den Konfliktparteien vermittelt. In der kommenden Zeit werden nun auch Schülerinnen und Schüler zu Schülermediatoren ausgebildet. Diese Konfliktlotsen oder Schüler-Streitschlichter, wie sie häufig auch genannt werden, bringen beide Seiten an einen Tisch und sorgen für eine gute Gesprächsatmosphäre. Sie helfen den Streitenden, ihren Konflikt zu verstehen, und unterstützen die Suche nach einer guten Lösung.

Ansprechpartnerinnen für das Projekt "Streitschlichtung" sind Astrid Stalmann und Silke Schlösser.