• Senegal: Das Internat muss bleiben!

    Folgen wie die des Ukrainekriegs treffen den afrikanischen Kontinent im Vergleich zu Europa meist später, dafür aber umso heftiger. Unsere Schule unterstützt mit der Senegal und Burkina Faso-AG das Schülerhilfeprojekt, dessen unabdingbarer Bestandteil ein Internat darstellt, das den Schüler*innen, die in weit entfernten Dörfern wohnen, ermöglicht weiterführende Schulen zu besuchen. Die Existenz dieses Internats ist aufgrund der rasant gestiegenen Lebenshaltungskosten sehr gefährdet, so dass die AG eine Spendenseite geschaltet hat, um zumindest fürs Erste das Schlimmste zu verhindern. Die AG bittet um Unterstützung!

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Bläserklassen am HAG

    Ab dem Schuljahr 2022/23 soll es am HAG eine Bläserklasse geben. In der Bläserklasse hat ihr Kind die Möglichkeit, im Rahmen des Musikunterrichts ein Blasinstrument zu erlernen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Ternine für die Schulbuchausleihe für das Schuljahr 2022/23

    Damit nicht immer alle Schulbücher selbst angeschafft werden müssen, ist es möglich, die Bücher entgeltlich zu entleihen. Ab Montag, 16.05.2022, startet die Anmeldung zur Schulbuchausleihe, bis zum 17.06.2022 ist es möglich, sich online anzumelden. Alle Informationen hierzu finden Sie auf unserer Homepage.

    Mehr lesen Zum Archiv

Archiv

QR-Codes für Hannah Arendt

Neben den sichtbaren Veränderungen, wie etwa der endgültigen Entfernung des Bauzauns, ist seither auch bisher unsichtbar an dem Projekt "Wo sind wir, wenn wir denken?" weitergearbeitet worden, um die Skulptur nicht nur zum „Dekoelement“ der Schule, sondern einem lebendigen Ort des Denkens werden zu lassen. Am Montag, den 14. März 2022 wird nun das von Anfang an mitgedachte „QR-Code-Projekt“ eröffnet.

Foto: G. Baumgarten

Am 14. Oktober 2021 ist die Hannah Arendt gewidmete Skulptur „Wo sind wir, wenn wir denken?“ des hannoverschen Künstlers Michael Zwingmann enthüllt worden. Rund um Skulptur und im Eingangsbereich werden nun QR-Codes an Wänden und auf von Michael Zwingmann gestaltete Stelen angebracht. Hinter jedem Code verbirgt sich ein aktuelles philosophisches, künstlerisches, politisches, ... Projekt mit Texten, Audio- und Filmbeiträgen, gestaltet von Schüler*innen unserer Schule. Während die Codes fest installiert werden, sind die sich dahinter verbergenden Beiträge wandelbar, verändern sich ständig und spiegeln sehr lebendig die aktuelle Auseinandersetzung unserer Schulgemeinschaft mit gesellschaftswissenschaftlichen und künstlerischen Themenfeldern wider. Zum Anklicken, Verfolgen, Nachdenken...

Wie auch die Skulptur selbst sind die Codes eine Schenkung der Dr. Elke Reimers Stiftung, die seit 2011 die bildende Kunst im Stadtgebiet sowie in der Region Hannover fördert.