• Osterferien - Erreichbarkeit und Notbetreuung

    In diesem Jahr ist in den Osterferien vieles anders: Urlaub zu Hause, Verwandten- und Freundesbesuch vielleicht per Telefon oder Videokonferenz, Gottesdienste als Livestream, viele Gedanken an Menschen, die unter den aktuellen Umständen gerade besonders leiden. Wir wünschen Ihnen und Euch schöne Ostertage, diesmal in erster Linie Gesundheit, aber auch die Zeit und die Ruhe, über die veränderten Lebensumstände nachzudenken und dadurch für sich und gemeinsam mit anderen vielleicht auch neue Möglichkeiten zu entdecken.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Schulradio aus dem Homeoffice

    Die Schule ist geschlossen, unser Schulradio arbeitet im Homeoffice weiter. Musik und Wortbeiträge vom Hannah-Arendt-Gymnasium finden Sie hier beim Spalterradio.

    Ganz aktuell: Folge 2 von "Hannah(s) Stimme".

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Beratung, Seelsorge und Tipps für das Lernen zuhause

    Trotz der Schulschließung und auch in den regulären Osterferien sind die Beratungslehrkräfte, die Schulsozialpädagogin sowie die Schulseelsorgerin weiterhin per E-Mail oder auch telefonisch für euch erreichbar. Hier findet ihr die Kontaktdaten und Tipps für das Lernen zuhause.

     

    Mehr lesen Zum Archiv

Schulseelsorge

Nele Schweitzer

Nele Mareike Schweitzer
Schulseelsorgerin, Kirchenpädagogin, Trainerin für Stressmanagement und Entspannungsverfahren 

Kontakt
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Die Gespräche finden im Beratungsraum FU.01 im Untergeschoss des F-Traktes am Ausgang zum Parkplatz statt.

Tel. 01575-6631053
E-Mail: schulseelsorge[at]hag-iserv.de

Was ist Schulseelsorge?

In der Schule wird nicht nur gelernt, sondern auch gelebt. Und zum Leben gehören auch verschiedene Erfahrungen wie Glück und Trauer sowie Erfolg und Grenzen, die mit ins Schulleben gebracht werden. Denn nur weil man die Schule betritt, lässt man ja nicht automatisch seinen Alltag draußen.
Und so schaut die Schulseelsorge ganzheitlich auf alle Menschen unserer Schule.
Die Schulseelsorge bietet allen, die das möchten, ein Stück Begleitung auf ihrem Weg, vor allem wenn der eigene Weg vielleicht gerade als steinig und das Gepäck auf den Schultern als belastend empfunden wird. Schulseelsorge kann dabei helfen, ein Stück Orientierung auf diesem Weg zu finden.
Schulseelsorge hat ihren Ursprung in der evangelischen Seelsorge und die Motivation der Seelsorgerin ist das christliche Verständnis von Nächstenliebe, was Schulseelsorge auch von den Beratungslehrkräften und der Schulsozialarbeit unterscheidet. Und dennoch steht die Schulseelsorge allen offen, unabhängig von Religionszugehörigkeit, da Religion zwar eine Rolle spielen kann, aber niemals spielen muss. Im Vordergrund stehst DU als Mensch, was die Schulseelsorge mit den Beratungslehrkräften und der Schulsozialarbeit gemeinsam hat.
Durch diesen christlichen Ursprung unterliegt die Schulseelsorge dem Seelsorgegeheimnis. Das bedeutet, dass alles, was du erzählst, vertraulich ist.

Fotos: N. Schweitzer

Angebote der Schulseelsorgerin

Beratungsgespräche für Schüler*innen

  • Wenn du gern mal mit jemandem reden möchtest, habe ich ein offenes Ohr und höre dir zu.
  • Wenn du Probleme mit Eltern, Lehrer*innen, Mitschüler*innen oder Freund*innen hast, unterstütze ich dich dabei, Lösungen zu finden.
  • Wenn du dich in einer herausfordernden Situation befindest und nicht weißt, wie du damit umgehen sollst, denke ich mit dir gemeinsam über Handlungsmöglichkeiten nach.


Beratungsgespräche für Kolleg*innen und Eltern

Auch Kolleg*innen und Eltern können sich bei Gesprächsbedarf gern an mich wenden.