• Sammelaktion: Weihnachtsüberraschung vor Ort

    Nicht jedes Kind kann sich an Weihnachten über Geschenke oder eine Überraschung freuen. Das möchten die Klasse 10N1 und der Religionskurs des Jahrgangs 10 ändern und beteiligen sich an der Aktion "Weihnachtsüberraschung vor Ort", die auch in diesem Jahr den Kindern der Tafeln Barsinghausen, Gehrden und Bad Nenndorf wieder eine Freude machen möchte. Die Schüler*innen freuen sich über Ihre / Eure Unterstützung!

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Ein lebendiger Adventskalender

    Die Adventszeit beginnt - und passend dazu bekommt jetzt auch die Schule einen ganz besonderen Adventskalender. Am Montag den 2. Dezember geht es los! Daher kann man sich in dieser Adventszeit gleich mehrere Male darauf freuen, ein Türchen zu öffnen. Jedoch gibt es in diesem Kalender keine Schokolade, denn es erwarten die Mitglieder unserer Schulgemeinschaft in der zweiten Pause immer SchülerInnen, Arbeitsgemeinschaften oder auch LehrerInnen, die unterschiedliche Sachen aufführen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Quiz in der Bibliothek

    Am Dienstag, den 10. Dezember 2019, veranstaltet das Bibliotheksteam für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8-10 wieder ein Monatsquiz in der Großen Bibliothek, diesmal zum Thema "Weihnachtsbräuche weltweit". Zu gewinnen gibt es wieder einen "1x Hausaufgabenfrei-Gutschein".

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Weihnachtskonzerte

    Wie immer im Dezember zuvor möchten die Musikerinnen und Musiker des Hannah-Arendt-Gymnasiums auch in diesem Jahr zu einem adventlichen Ausklang der anstrengenden Schulzeit vor den Weihnachtsferien beitragen und laden zu den Weihnachtskonzerten am 18. und 19. Dezember 2019, jeweils um 18.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums, herzlich ein. ACHTUNG: GEÄNDERTE ANFANGSZEIT!

    Mehr lesen Zum Archiv

Nachrichten

Suchtpräventionstage

Ist der Konsum von Cannabis harmlos? Wann mache ich mich strafbar? Was bedeutet eigentlich die Sauferei auf Partys für mich? Solche und ähnliche Fragen waren Thema während der Sucht- und Drogenpräventionsveranstaltungen für den gesamten achten Jahrgang des Hannah-Arendt-Gymnasiums am Montag und Dienstag dieser Woche.

Foto: S. Görz

Unterstützt wurde die Schule durch Karsten Schröder vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Garbsen, der die Schülerinnen und Schüler über das breite Themenfeld von legalen und illegalen Drogen informierte. Anschließend hatten die Klassen Gelegenheit, die Problematik unter Anleitung von Silke Schlösser (Sozialpädagogin am HAG) und Nils Rubel (Sozialpädagoge im Berufsanerkennungsjahr am HAG) zu vertiefen und sich mit Konsequenzen des Drogenkonsums kritisch auseinanderzusetzen. Neben den legalen Drogen wie Nikotin und Alkohol wurde insbesondere der illegale Gebrauch von Cannabis und Speed thematisiert und problematisiert. In unterschiedlichen Einzel- und Gruppenaktionen konnten die Jugendlichen ihr Wissen über die Kurz- und Langzeitfolgen des Drogenkonsums auf die Probe stellen. Besondere Eckpunkte bildeten die Frage- und Gesprächsrunden sowie der Einsatz von Rauschbrillen, die das Reaktionsvermögen des Körpers unter Einfluss von Alkohol simulierten. Welche Bedeutung die Eindrücke des Tages für den Alltag in Schule und Freizeit haben, wurde den Jugendlichen in der gemeinsamen Abschlussrunde noch einmal bewusst.

Diese Veranstaltungen sind Bestandteil des Präventionskonzeptes des Hannah-Arendt-Gymnasiums und werden in dieser oder ähnlicher Form jährlich im Mittelstufenbereich durchgeführt.