• Informationen für Grundschüler*innen und Eltern

    Leider haben wir auch in diesem Jahr wieder nicht die Möglichkeit, über den Tag der offenen Tür direkt Kontakt zu Grundschüler*innen und deren Eltern aufzunehmen. Dennoch möchten wir natürlich über das Hannah-Arendt-Gymnasium informieren und auch persönlich ansprechbar sein. Dazu haben wir ein umfassendes Informationsangebot zusammengestellt.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Stellenangebot für den Bücherkeller

    Der Bücherkeller sucht Verstärkung für das Team. Die Tätigkeitsfelder sind die Ausgabe und Rücknahme von Schulbüchern, Inventarisierung, Kontrolle von Leihscheinen, Verfolgung von Zahlungseingängen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Fit bleiben und Gutes tun - Sport im Radio und zuhause

    Während der langen Monate des „Zuhause-Rumsitzens“ möchten unsere Sportlehrer*innen, unser Sport-LK und das Spalterradio ein bisschen Bewegung im Alltag schaffen. Für unsere Schüler*innen gibt es Videotraining daheim, für alle anderen einen Spendenlauf am kommenden Wochenende und - ganz neu: Sport im Spalterradio. Jeden Freitag.

    Mehr lesen Zum Archiv

Schulseelsorge

Nele Mareike Schweitzer
Schulseelsorgerin, Kirchenpädagogin, Trainerin für Stressmanagement und Entspannungsverfahren 

Kontakt
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Die Gespräche finden im Beratungsraum FU.01 im Untergeschoss des F-Traktes am Ausgang zum Parkplatz statt.

Tel. 01575-6631053
E-Mail: schulseelsorge[at]hag-iserv.de

Was ist Schulseelsorge?

In der Schule wird nicht nur gelernt, sondern auch gelebt. Und zum Leben gehören auch verschiedene Erfahrungen wie Glück und Trauer sowie Erfolg und Grenzen, die mit ins Schulleben gebracht werden. Denn nur weil man die Schule betritt, lässt man ja nicht automatisch seinen Alltag draußen.
Und so schaut die Schulseelsorge ganzheitlich auf alle Menschen unserer Schule.
Die Schulseelsorge bietet allen, die das möchten, ein Stück Begleitung auf ihrem Weg, vor allem wenn der eigene Weg vielleicht gerade als steinig und das Gepäck auf den Schultern als belastend empfunden wird. Schulseelsorge kann dabei helfen, ein Stück Orientierung auf diesem Weg zu finden.
Schulseelsorge hat ihren Ursprung in der evangelischen Seelsorge und die Motivation der Seelsorgerin ist das christliche Verständnis von Nächstenliebe, was Schulseelsorge auch von den Beratungslehrkräften und der Schulsozialarbeit unterscheidet. Und dennoch steht die Schulseelsorge allen offen, unabhängig von Religionszugehörigkeit, da Religion zwar eine Rolle spielen kann, aber niemals spielen muss. Im Vordergrund stehst DU als Mensch, was die Schulseelsorge mit den Beratungslehrkräften und der Schulsozialarbeit gemeinsam hat.
Durch diesen christlichen Ursprung unterliegt die Schulseelsorge dem Seelsorgegeheimnis. Das bedeutet, dass alles, was du erzählst, vertraulich ist.

 

Über die Arbeit der Schulseelsorge am HAG berichtet auch evangelisch.de.

Unser Seelsorgekonzept gibt es hier zum Download

Angebote der Schulseelsorgerin

Foto: epd/L.Veit

Beratungsgespräche für Schüler*innen

  • Wenn du gern mal mit jemandem reden möchtest, habe ich ein offenes Ohr und höre dir zu.
  • Wenn du Probleme mit Eltern, Lehrer*innen, Mitschüler*innen oder Freund*innen hast, unterstütze ich dich dabei, Lösungen zu finden.
  • Wenn du dich in einer herausfordernden Situation befindest und nicht weißt, wie du damit umgehen sollst, denke ich mit dir gemeinsam über Handlungsmöglichkeiten nach.


Beratungsgespräche für Kolleg*innen und Eltern

Auch Kolleg*innen und Eltern können sich bei Gesprächsbedarf gern an mich wenden.