• Präsentation der Facharbeiten - Herzliche Einladung

    Die besten Facharbeiten präsentieren Schülerinnen und Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums am Montag, 26. Februar. Ab 19 Uhr werden in der Aula des Schulzentrums wieder ausgewählte Seminararbeiten des Abiturjahrganges auf der großen Bühne vorgestellt. Herzlich eingeladen sind alle, die Einblick in die vielfältige und spannende Arbeit der Seminarfächer nehmen möchten.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Eisrevue: The Greatest Showman

    Unter dem Motto "The Greatest Showman" zeigt unsere Eislauf-AG am Sonntag, 25. Februar, zum Saisonabschluss ihr Können in der Eishalle in Lauenau. Anschließend wird zum traditionellen Eisverbrennen und zur Eisdisco eingeladen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Nachhilfe-Projekt der SV

    Die Schülervertretung möchte noch einmal auf ihr Nachhilfe-Projekt aufmerksam machen und dazu ermutigen, sich bei ihr zu melden. Hier organisiert sie für Schüler:innen unserer Schule die Möglichkeit, sich in Fächern, in denen sie Schwierigkeiten haben, unterstützen zu lassen. Dieses Angebot richtet sich sowohl an diejenigen, die Nachhilfe nehmen, als auch an die, die sie erteilen möchten.

    Mehr lesen Zum Archiv

Tipps für das Lernen zuhause

In der Pandemie war vieles anders. Von dem, was wir daraus gelernt haben, gilt aber so manches immer noch. Folgende Tipps können dir helfen, das Lernen zuhause angenehmer zu machen. Sei es bei der Vorbereitung von Vorträgen und Referaten, der Erstellung von Haus- und Facharbeiten oder einfach nur bei den Hausaufgaben ...

 

1.       Arbeitsplatz richtig wählen
Such dir einen Arbeitsplatz, an dem du konzentriert und effektiv arbeiten kannst. Hierbei kannst du dir folgende Fragen stellen:

  • Habe ich einen ruhigen Platz gefunden, an dem ich mich gut konzentrieren kann?
  • Lenkt mich dort möglichst wenig ab?
  • Kann ich dort in gerader Körperhaltung sitzen?
  • Habe ich genügend Platz zum Arbeiten?

 2.       Auf die Kleidung kommt es an
Am besten sitzt man nicht im Pyjama am Schreibtisch, sondern zieht sich normal an, als wenn man in die Schule gehen würde. Das kann dabei helfen, produktiv zu arbeiten, aber dann auch in anderer Kleidung gut zu entspannen. Aber das sollte jeder für sich ausprobieren.

 3.       Einen Plan erstellen
Erstelle dir einen Plan, wann du welche Aufgaben machst. So behältst du den Überblick, vergisst nichts, machst aber auch nicht zu viel auf einmal. Hake auch unbedingt ab, was du geschafft hast.

 4.       Bewegungspausen an der frischen Luft machen
Mache auch genügend Pausen beim Lernen, am besten mit Bewegung an der frischen Luft, z.B. im Garten herumlaufen, auf dem Balkon wie ein Hampelmann hüpfen, mit den Geschwistern ein Wettrennen veranstalten, spazieren gehen oder Ähnliches.

 5.       Ordnung im Zimmer schaffen
Nutze einen Teil deiner Zeit, auch dein Zimmer aufzuräumen und zu sortieren, damit du alle Sachen gut finden kannst.

 6.       Unterstützung der Familie
Nicht nur die Zeit des Distanzlernens war für alle Familienmitglieder eine herausfordernde Zeit. Auch im "normalen" Alltag sollte jeder für sich überlegen: Wie kann ich meine Familie unterstützen?
Zum Beispiel könnte man den Tisch nach dem Essen abräumen, beim Abwasch helfen, die Geschirrspülmaschine ausräumen, den Hund ausführen, sich nicht mit seinen Geschwistern streiten, ...