• Denken mit Hannah Arendt

    In Essays, Kurzgeschichten, Theaterszenen, Plädoyers und freien Textformen haben sich die Teilnehmer*innen des Philosophie-Leistungskurses ethischen Problemen sowie der jeweiligen Auffassung Arendts intensiv gewidmet. Das Ergebnis: 168 Seiten philosophisches Nachdenken, die jetzt als Buch erhältlich sind.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • DELF-Diplome 2020

    Auch im letzten Schuljahr haben Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen des Hannah-Arendt-Gymnasiums wieder bei der international anerkannten DELF-Prüfung ihre mündlichen und schriftlichen Französischkenntnisse erfolgreich unter Beweis gestellt und damit den Grundstein gelegt für Auslandsaufenthalte, Auslandsstudium und vieles mehr.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Spalterradio jetzt rund um die Uhr zu hören

    Seit neuestem sendet das Spalterradio, das Schulradio des Hannah-Arendt-Gymnasiums, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche! Das Programm ist eine bunte Mischung aus Musik und anderen Hörbeiträgen. Zur Bürgermeisterwahl in Barsinghausen gibt es immer donnerstags eine Interviewreihe.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Was macht eigentlich...

    ...der Schulelternrat?

    Zu einem lebendigen Schulleben gehört die aktive Mitwirkung aller daran Beteiligten, in erster Linie Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, die Schulleitung sowie Kolleginnen und Kollegen. Die Interessen der Eltern werden durch den Schulelternrat vertreten, der am 28. September 2020 wieder zur Sitzung zusammenkommt.

    Mehr lesen Zum Archiv

Werte und Normen

Dass das Fach Werte und Normen auf drei Bezugswissenschaften (Philosophie, Sozialwissenschaften und Religionswissenschaft) zurückgreift, ist ein erster Hinweis auf die Herausforderung, die dieses Fach an die Schülerinnen und Schüler stellt. Hinzu kommt die Besonderheit dieses Unterrichtsfaches: Es trifft immer auf Voraussetzungen bei Schülerinnen und Schülern, die es selbst kaum oder in nur geringem Maße geschaffen oder geprägt hat: Wert- und Verhaltensmuster, religiöse und/oder weltanschauliche Prägungen, Moralvorstellungen etc. Auf diese reagiert das Unterrichtsfach verstehend und verstehen-machend und nimmt zugleich gestaltend Einfluss. Das Vorhandene im wahrsten Sinne des Wortes "begreifbar" zu machen und ihm zugleich etwas entgegenzusetzen (u. a. als historisches Orientierungswissen), das die vorhandenen Wertmuster zu provozieren, erweitern, verstärken, in Frage zu stellen vermag.

Beides, Wissensvermittlungs- und Reflexionsprozesse, sind als gegenseitige Bedingungsfaktoren nicht voneinander zu trennen, sodass im Ethikunterricht ein klares Angebot kategorial gestützten Orientierungswissens zur Verfügung gestellt werden muss, welches eine über das Alltagsmeinen hinausgehende Reflexionsebene erschließen kann.

Das Unterrichtsfach Werte und Normen trägt zu einer differenzierten Auseinandersetzung mit individuell-existenziellen sowie gesellschaftlich-globalen Problemfeldern bei.

Didaktische Priorität kommt der Auseinandersetzung mit Wahrheit und Wirklichkeitsansprüchen sowie der Entwicklung einer ethischen Urteilsbildung zu.

Fachgruppe Werte und Normen