• Studientag für die Q2

    Während sich zahlreiche Mitglieder der Schulgemeinschaft den "Tag der offenen Tür" widmen, können sich die SchülerInnen der Q2 an einem Studientag bereits intensiv auf die Prüfungen vorbereiten: Am 19.03.2019 findet für die Q2 kein Unterricht statt.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Was ist eigentlich...

    ...der Schulverein?

    Der Schulverein dient als wichtige Stütze im schulischen Miteinander und bei der stetigen Fortentwicklung des Hannah-Arendt-Gymnasiums in Barsinghausen. Neben dem Schulleben mit Unterricht und Schulveranstaltungen fördert er außerschulische Aktivitäten und stellt sich der Bewältigung von Aufgaben, die über die Pflichten des Schulträgers hinausgehen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Gesucht und gefunden

    Vom 27. bis 29. März werden die Hausmeister den Keller öffnen, damit jede/r in den Fundsachen noch einmal nach seinen verlorenen Jacken, Taschen etc. suchen kann.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Tag der offenen Tür

    Für Dienstag, 19. März 2019, lädt das Hannah-Arendt-Gymnasium von 15-18 Uhr zum diesjährigen "Tag der offenen Tür" ein. Insbesondere den Schülerinnen und Schülern des jetzigen 4. Jahrgangs der Grundschulen, die Interesse am Besuch des Gymnasiums haben, sowie deren Eltern soll dieser Nachmittag die Möglichkeit bieten, sich über unsere Schule und deren verschiedene Aktivitäten zu informieren.

    Mehr lesen Zum Archiv

Philosophie

Der Gegenstand der Philosophie ist der Mensch als vernunftbegabtes Wesen. So betrachtet hat der Mensch zwei Haupteigenschaften: Er denkt und er handelt.

Die eine Grundfrage der Philosophie beschäftigt sich daher mit dem Denken des Menschen. Wenn wir über den denkenden Menschen philosophieren, steht die Frage im Mittelpunkt, ob das, was wir denken, erleben und von Anderen hören, auch wahr ist. Wir fragen zum Beispiel:

  • Wie kommt unser Bild von der Welt und von uns selbst zustande?
  • Welche Rolle spielt die Sprache für das Erkennen?
  • Spiegelt das Fernsehen, spiegelt das Internet die Wirklichkeit?
  • Sehen andere Menschen die Welt genau wie wir?
  • Wie unterscheidet sich die Weltauffassung verschiedener Lebewesen?
  • Lebt z. B. mein Hund mit mir in der gleichen Welt?

Die Philosophie befasst sich auch mit Fragen nach Ursprung und Aufbau der Welt, von der der Mensch ein Teil ist. Hier geht es um Fragen nach Zeit und Raum, Anfang und Ende, Sein und Werden, Materie und Geist.

Die zweite Grundfrage der Philosophie beschäftigt sich mit dem Handeln des Menschen. Der Mensch ist nicht nur ein erkennendes und denkendes Wesen, sondern er verändert auch unaufhörlich die Welt, in der er lebt, indem er handelnd in sie eingreift. In diesem Zusammenhang fragen wir zum Beispiel:

  • Wonach richten wir uns bei unserem Handeln?
  • Wer sind wir überhaupt und welchen Sinn hat unser Leben?
  • Was ist Glück?
  • Gibt es einen Gott, der alles lenkt, oder sind wir auf uns selbst gestellt?
  • Gibt es objektive Werte, die für alle Menschen gelten, oder hat jeder seine eigenen Wertmaßstäbe?
  • Worauf können wir uns berufen, wenn wir eine Handlung für falsch halten?
  • Warum ist z. B. Gewalt abzulehnen, oder warum sollen wir die Natur schützen?
  • Wie frei sind wir eigentlich?
  • Dürfen wir alles, was wir können?

Alles, was es gibt, kann philosophisch betrachtet werden, denn wir können bei allem fragen: Was bedeutet es für mich, für mein Denken und mein Handeln?

Dies ist wichtig für das Verhältnis zwischen der Philosophie und den anderen Wissenschaften. Die Wissenschaften haben sich im Lauf der Geschichte aus der Philosophie herausentwickelt und immer stärker voneinander getrennt. Die Philosophie hat heute die Aufgabe, dazu beizutragen, dass die getrennten Teilbereiche der verschiedenen Wissenschaften sich für den einzelnen Menschen wieder zu einem Ganzen zusammenschließen, das für sein eigenes Denken und Handeln bedeutungsvoll ist.

G. Doernberg

Projekte der Fachgruppe Philosophie