• Spalterradio und Seminarfach beim Newscamp in Hannover

    Am Donnerstag, 23. Mai, kamen das HAG-Spalterradio und das Seminarfach "Journalismus, Medien & Ethik" und zirka 150 andere interessierte Schüler:innen mit diversen Medienprofis zum Austausch zusammen. In Form eines "Newscamps", eine Art interaktiver Schülerkongress, ging es in insgesamt 35 Workshops um Social Media, Fake News, kritischen Journalismus, Podcasting, lokales Fernsehen und einiges mehr.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • HAG erfolgreich bei "Jugend trainiert für Olympia" im Schwimmen

    Am Donnerstag, 16. Mai, nahm das HAG mit 2 Mannschaften und 19 Schülerinnen im Schwimmen am Bezirksentscheid "Jugend trainiert für Olympia" im Aqualaatzium teil. Nachdem der Wettkampf für das HAG letztes Jahr schon sehr gelungen war, waren auch dieses Jahr die Schwimmerinnen wieder sehr erfolgreich beim Bezirksentscheid dabei.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Exkursion nach Bremerhaven

    "Leben und Wirtschaften im Einfluss unterschiedlicher Klimate" heißt es im Lehrplan des Erdkundeunterrichts. In diesem Zusammenhang macht sich unser Jahrgang 7 am Mittwoch, 27. Mai, auf zu einer Exkursion nach Bremerhaven.

    Mehr lesen Zum Archiv

"Hannah f(o)erdert" - Forderkonzept

„Junge Menschen unterscheiden sich in ihren Begabungen und Fähigkeiten, in ihren Interessen und Neigungen. Der beste Bildungsweg für jede Schülerin und jeden Schüler ist derjenige, der die spezifische Leistungsfähigkeit optimal zur Entfaltung bringt.“
(Website des MK Niedersachsen)

Vor diesem Hintergrund haben sich sieben Grundschulen und zwei weiterführende Schulen – darunter das HAG – das gemeinsame Ziel gesetzt, besonders begabte Schülerinnen und Schüler zu entdecken, zu fördern und bestmöglich in ihrem Lebensweg zu unterstützen. Die Zusammenarbeit erfolgt seit vielen Jahren über den Zusammenschluss im „Kooperationsverbundes zur Förderung besonderer Begabungen Barsinghausen“ (KOV). Die Leitung des Verbundes liegt bei Herrn Franz der Goetheschule KGS Barsinghausen.

Am HAG ist das aus vier Bausteinen bestehende Konzept „Hannah fo(e)rdert“ entstanden, das vielfältige Angebote schafft, um den Bedürfnissen von Schüler*innen mit besonderen Begabungen gerecht zu werden und über den Regelunterricht hinaus Raum zur Entwicklung zu geben. Hierbei ist es uns wichtig, allen Schüler*innen im Rahmen ein individuell passendes Angebot zu machen.

Um dies zu erreichen, erhalten besonders begabte Schüler*innen von ihren Klassenlehrkräften eine Einladung für ein Beratungsgespräch mit einem Mitglied des Teams „Hannah fo(e)rdert“. Im Gespräch entwickeln wir dann gemeinsam ein individuelles Angebot zur Förderung. Den Grundstein legen dabei die unten vorgestellten vier Bausteine des Konzeptes, die bei Bedarf jedoch auch ausgeweitet werden können.

Natürlich sind Frau Festerling, Frau Giebel und Herr Volker bei Bedarf und Fragen aber auch für alle anderen Interessierten unter folgender Emailadresse zu erreichen:

hannah.foerdert(at)hag-iserv.de

 

Hannah fo(e)rdert basiert aktuell auf den folgenden vier Bausteinen:

BAUSTEIN 1: DREHTÜRMODELL

a. Unterricht im höheren Jahrgang

Die Schüler*innen nehmen am Unterricht (in einem oder auch mehreren Fächern) im höheren Jahrgang teil. Ggf. kann auf diese Weise ein Überspringen vorbereitet werden.

b. Projektarbeit

Die Schüler*innen arbeiten parallel zum Regelunterricht über einen vorab festgelegten Zeitraum an einem individuellen Projekt. Sie werden hierbei durch eine Mentorin bzw. einen Mentor begleitet. Eine Präsentation der Ergebnisse kann z.B. im Klassenverband erfolgen.

 

BAUSTEIN 2: ZUSÄTZLICHE LERNGRUPPEN/AGs

a. Projektwerkstatt

Die Schüler*innen arbeiten allein oder gemeinsam an (selbstgewählten) Projekten, tauschen sich mit anderen besonders begabten Kindern und Jugendlichen aus und vertiefen ihr Wissen in ausgewählten Themenbereichen.
Aktuell wird die Projektwerkstatt von Frau Festerling geleitet.

b. AG-Bereich

Der große AG-Bereich hat am HAG lange Tradition. Schüler*innen können aus einer Vielzahl an Angeboten aus unterschiedlichen Fachbereichen wählen, um ihren eigenen Neigungen nachzugehen oder unbekannte Themengebiete zu entdecken. (Link zum AUB)

 

BAUSTEIN 3: WETTBEWERBE

Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, an einer Vielzahl an Wettbewerben teilzunehmen, die z. T. an einzelne Fächer angliedert sind.

Beispiele:
Matheolympiade, Känguru-Wettbewerb, Vorlesewettbewerb in Jg. 6, Vorlesewettbewerb Französisch, Jugend trainiert für Olympia in verschiedenen Sportarten, Informatik-Biber, Fremdsprachenwettbewerbe

Zudem organisiert der „Kooperationsverbund zur Förderung besonderer Begabungen Barsinghausen“ jedes Jahr einen Talentetag zu unterschiedlichen Themengebieten, zu dem ausgewählte Schüler*innen des fünften und sechsten Jahrgangs eingeladen werden.

 

BAUSTEIN 4: KOOPERATIONEN

Es bestehen Kooperationen zu außerunterrichtlichen Lernorten und Universitäten.

Nach individueller Absprache kann eine Teilnahme am Juniorstudium in den Fächern Mathematik und Physik oder auch eine Teilnahme an der Gauss-AG an der Leibniz Universität Hannover geplant und begleitet werden.

 

 

Stand: Januar 2022