• Eine Skulptur für Hannah Arendt - Einladung zum Festakt

    Nun ist es bald soweit: Das Hannah-Arendt-Gymnasium bekommt eine Skulptur, zu deren Enthüllung wir am Donnerstag, den 14. Oktober 2021, um 15 Uhr, zu einem Festakt im Rahmen der Hannah Arendt-Tage Hannover vor den Haupteingang unserer Schule einladen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Herbstferien

    Am 16. Oktober 2021 beginnen in Niedersachsen die Herbstferien. Wiederbeginn des Unterrichts ist Montag, der 26. Oktober 2021. Wir wünschen allen Schüler*innen, Eltern sowie Kolleg*innen eine schöne Herbstzeit.

    Für das Sekretariat gelten in der Ferienzeit besondere Öffnungszeiten.

    Mehr lesen Zum Archiv

Leitlinien des Medienkonzeptes

Wir ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern die Teilhabe an einer zunehmend medial geprägten Welt, indem wir ihnen die für diese Teilhabe erforderliche Medienkompetenz vermitteln.

Wir befähigen unsere Schülerinnen und Schüler, in einer sich ständig verändernden medialen Welt Verantwortung für ihr mediales Handeln zu übernehmen, indem wir die Vermittlung instrumenteller Fähigkeiten mit Orientierungsfähigkeit, Wissen, Handlungs- und Bewertungskompetenz verbinden.

Wir vermitteln Medienkompetenz integriert, indem wir sie an reguläre Unterrichtinhalte anbinden und entsprechend didaktischen Grundprinzipien wie Problem-, Handlungs- und Schülerorientierung unterrichten.

Wir sichern die Qualität der Vermittlung von Medienkompetenz durch regelmäßige Fortbildungen und durch eine ständig an die gesellschaftlichen und technischen Entwicklungen angepasste schulische Ausstattung.

Wir schützen die an unserer Schule vorhandenen Daten durch hohe Sicherheitsstandards und sorgen für alle Beteiligten für Transparenz im Umgang mit (insbesondere personenbezogenen) Daten an unserer Schule.

Barsinghausen, den 28. September 2015

Allgemeines zum Medienkonzept

Das Medienkonzept stellt den Stand der Vermittlung von Medienkompetenz am Hannah-Arendt-Gymnasium im August 2018 dar. Das Konzept ist dabei als Prozess angelegt. Dies bedeutet, dass es immer wieder erforderlich sein wird, Veränderungen, Streichungen und Ergänzungen vorzunehmen. Dies wird schon allein durch die technische Entwicklung nötig, die ständig neue Anforderungen an den schulischen Umgang mit Medien stellen wird (wie neue/aktuelle Lernprogramme oder die Anschaffung von Tablets). Aber auch die Erfahrungen, die mit dem Konzept an unserer Schule gemacht werden, sollten zu überarbeiteten Fassungen des Konzepts führen.

Das Konzept funktioniert in den meisten Feldern als Spiralcurriculum, die meisten Medienbereiche werden über die Jahre mehrfach aufgegriffen, das Wissen und die Kompetenzen werden jeweils erweitert und vertieft.

Eine umfassende Darstellung der Ziele und Bereiche, die das Konzept umfasst, stellen wir als Download zur Verfügung.

S. Müser

Laptopklassen / Tabletklassen am HAG

Ein besonderer Teil des als Prozess angelegten Medienkonzeptes sind die Laptopklassen, die seit dem Schuljahr 2019/20 als Tabletklassen fortgeführt werden. Ihnen kommt eine Vorreiterrolle und die Rolle eines "Versuchsfeldes" im Bereich Medien zu. In den Klassen erprobte und bewährte Elemente werden vom Konzept der Laptop-/Tabletklassen in das allgemeine Medienkonzept übertragen, wenn dies auch für Klassen ohne Laptop/Tablet möglich und sinnvoll ist. Dies geschieht für die Vermittlung allgemeiner Kompetenzen (z. B. das Angebot der Zehnfingerschreibkurse für alle Klassen in Jahrgang 7) ebenso wie für fachspezifische Elemente und Unterrichtseinheiten, die Eingang in die Fachcurricula finden.

Für Interessierte bieten wir das vollständige Konzeptpapier Laptopklassen auch als Download an. Das aktualisierte Tabletkonzept ist noch in Arbeit und wird an dieser Stelle schnellstmöglich bereitgestellt.

J. Franke

Mehr zu Ausstattung und digitalen Medien

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf unserer Homepage unter Digitales.