• Spendenaktion: Süßigkeiten für die "Tafel"

    Für viele Kinder sind Geschenke (fast) das Schönste an Weihnachten. Doch es gibt auch viele Kinder, deren Familien sich keine Geschenke leisten können. Durch die Coronapandemie haben manche Familien ihre Jobs verloren und können sich teilweise noch weniger leisten. Deswegen sind sie auf die Hilfe von Anderen angewiesen, wie zum Beispiel von der "Tafel" aus Barsinghausen. Wir wollen Kindern, denen es nicht so gut geht, eine kleine Freude bereiten und ihnen wie im letzten Jahr mit Süßigkeiten gefüllte Weihnachtstüten schenken. Darüber freuen sich auf jeden Fall alle, egal ob sie Weihnachten feiern oder nicht. Und dafür brauchen wir eure Hilfe!

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Der hörbare Adventskalender

    Ab Mittwoch, 1. Dezember, ist es wieder soweit: Der hörbare Adventskalender kommt zurück ins Spalterradio. In Kooperation mit der Schulseelsorge des HAG wird vom 1. Dezember an wieder jeden Tag zwischen 16 und 17 Uhr ein Radiotürchen geöffnet, um die Wartezeit bis Weihnachten zu verkürzen. Schaltet ein!

    Mehr lesen Zum Archiv
  • „Startklar in die Zukunft“ - Sozialpädagogik am HAG

    Mit den Mitteln des Programms "Startklar in die Zukunft" werden von unserem Sozialpädagogikteam eine ganze Reihe von Projekten finanziert und betreut, die den Alltag am HAG bereichern, wie etwa unsere Hausaufgabenbuddys oder die Pausenausleihe. Informiert Euch doch einmal oder schaut doch gleich vorbei!

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Das Jahrbuch ist da!

    Es ist soweit, und das Warten hat sich gelohnt: Das HAG-Jahrbuch 2020/2021 ist da! Es kann für 5€ im Sekretariat der Schule erworben werden. Schulvereinsmitglieder und Autor*innen erhalten ihr Exemplar kostenlos bei Arlette Otawa.

    Für das kommende Jahrbuch sammelt die Redaktion bereits jetzt Beiträge.

    Mehr lesen Zum Archiv

Schulentwicklung

Wir überprüfen kontinuierlich die Aktualität unserer schuleigenen Lehrpläne, unseres Schulprogramms und unserer Teilkonzepte

Die Fachkonferenzen passen die Anforderungen, die Inhalte und die Verteilung des Unterrichtsstoffes jährlich den didaktisch-methodischen, fachlichen und organisatorischen Neuerungen an.

Im Auftrag des Schulvorstandes initiiert und unterstützt das Schulentwicklungsteam (SET) die Entwicklung der verschiedenen Konzepte im Rahmen der Weiterentwicklung des Schulprogrammes.

Wir entwickeln unseren Unterricht unter Einbezug neuer pädagogischer und methodisch-didaktischer Entwicklungen vor dem Hintergrund unserer sich wandelnden Gesellschaft und Schülerschaft

In Klassen-, Jahrgangs- und Fachteams sichern wir den kollegialen Austausch und damit eine ständige Anpassung des fachlichen Niveaus, die gemeinsame Erarbeitung innovativer Unterrichtsideen und eine ganzheitliche Sicht auf unsere Schülerinnen und Schüler.

Durch regelmäßige fachliche und pädagogische Fortbildungen sorgen wir dafür, dass die Arbeit unserer Lehrkräfte beständig neue Impulse erhält.

Das Hannah-Arendt-Gymnasium steht als Ausbildungsschule des Studienseminars Stadthagen mit Ausbildern und Referendaren in engem Austausch über neueste pädagogische und fachliche Entwicklungen.

Aus der Zusammenarbeit mit Schüler- und Elternvertretern in Konferenzen und Gesprächen erhält unsere Unterrichtsarbeit neue Impulse.

Wir erarbeiten Instrumente regelmäßiger Evaluation

Die Einführung grundlegender Neuerungen wird durch Überprüfungen begleitet. Insbesondere stehen im Schuljahr 2013/14 die Evaluationen der Laptopklassen und des Doppelstundenmodells an.

Die Lehrkräfte entwickeln Instrumente zur Evaluation ihrer Unterrichtsqualität, wie z.B. Feedbackgespräche, Schülerbefragungsbögen oder gegenseitige Unterrichtshospitationen.

Wir lernen, Teilhabe, Integration und Inklusion zu verwirklichen

Durch Fördermaßnahmen unterstützen wir Schülerinnen und Schüler, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

Im Rahmen von Besuchs- und Austauschprogrammen und Studienreisen haben wir jedes Jahr Gäste aus aller Welt und sind selbst in anderen Ländern zu Gast. Wir ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern dadurch, andere Menschen und andere Sitten kennen zu lernen, ihnen mit Respekt zu begegnen, Weltoffenheit und Toleranz zu entwickeln und Vorurteile abzubauen.

Mit zielgerichteten Fortbildungen bereiten wir uns auf die Herausforderungen der inklusiven Schule vor.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Barsinghausen und dafür zuständigen Fachkräften auf kommunaler Ebene und Landesebene erarbeiten wir Pläne, die Schule barrierefrei auszubauen.

Wir bereiten uns auf Gefahrensituationen vor

Das Sicherheitskonzept und die Alarmpläne werden regelmäßig in Zusammenarbeit mit Polizei und Feuerwehr überarbeitet und in Übungen mit der ganzen Schule erprobt.

Konzepte zur Suchtprävention und zur Konfliktschlichtung helfen Schülerinnen und Schülern, mit sich und mit anderen sorgsam umzugehen.

Im Rahmen unseres Mobilitätskonzeptes lernen Schülerinnen und Schüler in altersangepassten, von der Polizei unterstützten Schulungen, verantwortungsvoll am Straßenverkehr teilzunehmen.

Der Schulsanitätsdienst hält sich kontinuierlich bereit, medizinische Erstversorgung zu leisten.