• Präsentation der Facharbeiten - Herzliche Einladung

    Die besten Facharbeiten präsentieren Schülerinnen und Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums am Montag, 26. Februar. Ab 19 Uhr werden in der Aula des Schulzentrums wieder ausgewählte Seminararbeiten des Abiturjahrganges auf der großen Bühne vorgestellt. Herzlich eingeladen sind alle, die Einblick in die vielfältige und spannende Arbeit der Seminarfächer nehmen möchten.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Eisrevue: The Greatest Showman

    Unter dem Motto "The Greatest Showman" zeigt unsere Eislauf-AG am Sonntag, 25. Februar, zum Saisonabschluss ihr Können in der Eishalle in Lauenau. Anschließend wird zum traditionellen Eisverbrennen und zur Eisdisco eingeladen.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Nachhilfe-Projekt der SV

    Die Schülervertretung möchte noch einmal auf ihr Nachhilfe-Projekt aufmerksam machen und dazu ermutigen, sich bei ihr zu melden. Hier organisiert sie für Schüler:innen unserer Schule die Möglichkeit, sich in Fächern, in denen sie Schwierigkeiten haben, unterstützen zu lassen. Dieses Angebot richtet sich sowohl an diejenigen, die Nachhilfe nehmen, als auch an die, die sie erteilen möchten.

    Mehr lesen Zum Archiv

Chemie

Fragt man SchülerInnen im Anfangsunterricht Chemie ist diese Wissenschaft mit Unfällen und Gefahren verknüpft. Dieses Vorurteil über Chemie wollen wir widerlegen. Denn dass unser Alltag ohne die Chemie nicht denkbar wäre, wenn Kunststoffe, Kraftstoffe, Medikamente, Farben, Stahl oder Düngemittel fehlen würden, fällt häufig erst auf den zweiten Blick auf.

Chemie ist die Wissenschaft, die sich mit Stoffen und ihre Umwandlung beschäftigt. Um zu verstehen, warum Stoffe miteinander Reaktionen eingehen, schaut die Chemie immer wieder an einen Ort, der mit unseren Sinnen gar nicht erreichbar ist - das Innere der Stoffe, der Moleküle und der Atome.

Der Chemieunterricht vermittelt praktisch den naturwissenschaftlichen Erkenntnisweg. Er beobachtet die Natur Er formuliert Fragen an die Natur - die Planung der Experimente. Die Natur antwortet in diesem Experiment - die Beobachtung Er erzeugt neue Erkenntnis über die Natur - die Deutung Der Schulunterricht nimmt die entwicklungspsychologischen Situation der Schüler in Betracht - Modellvorstellungen und Modell zum Aufbau der Materie werden erst allmählich im Unterricht eingeführt und kontinuierlich erweitert bis ein Atommodell verwendet wird, mit dem die Bindungsverhältnisse in vielen Verbindungen erklärt werden können.

Der Chemieunterricht vermittelt praktisch den naturwissenschaftlichen Erkenntnisweg:

  • Er beobachtet die Natur
  • Er formuliert Fragen an die Natur – die Planung der Experimente
  • Die Natur antwortet in diesem Experiment -  die Beobachtung
  • Er erzeugt neue Erkenntnis über die Natur -  die Deutung

Der Schulunterricht nimmt die entwicklungspsychologischen Situation der SchülerInnen in Betracht – Modellvorstellungen und Modell zum Aufbau der Materie werden erst allmählich im Unterricht eingeführt und kontinuierlich erweitert, bis ein Atommodell verwendet wird, mit dem die Bindungsverhältnisse in vielen Verbindungen erklärt werden können.

S. Baldeau