• Informationen zur Einführungs- und Qualifikationsphase 2021

    Auch im kommenden Schuljahr starten am Hannah-Arendt-Gymnasium wieder eine Einführungsphase und eine Qualifikationsphase. Schüler*innen des 10 Jahrgangs aller Schulformen, die künftig die Oberstufe besuchen möchten, sowie des 11. Jahrgangs, die sich für die Qualifikationsphase interessieren, können sich jetzt informieren. Die für den 14. und den 19. Januar 2021 geplanten Informationsabende müssen aus Infektionsschutzgründen leider entfallen, alle wichtigen Informationen haben wir aber online zusammengestellt. Wenn sich nicht alle Fragen klären lassen, finden Interessierte hier auch persönliche Kontaktmöglichkeiten.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Unterricht ab 11. Januar im Szenario C

    Der sogenannte Lockdown wurde verlängert. Für die niedersächsischen Schulen bedeutet dies, dass wir nach den Weihnachtsferien im Distanzunterricht starten, dem sogenannten Szenario C. Dies gilt vorerst bis zum Halbjahresschluss Ende Januar. Eine Ausnahme gibt es lediglich für die Q2, unseren Abiturjahrgang.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Unser Beratungsangebot im Distanzlernen

    Derzeit sind bis auf den Abiturjahrgang alle im Distanzlernen. Das bedeutet, dass wir aus den bekannten Gründen unsere Kontakte noch weiter einschränken, viel Zeit zuhause verbringen und dazu auch noch lernen sollen. Für viele ist das sehr herausfordernd. Unser Beratungsteam ist aber für euch da!

    Mehr lesen Zum Archiv

Austausch mit San Sebastian

Seit 2015 erhalten Schülerinnen und Schüler des HAG die Gelegenheit, unsere Parternerschule Instituto Uzandizaga in San Sebastian/Donostía besuchen, um ihre Kenntnisse der spanischen Sprache zu vertiefen sowie Menschen und Kultur vor Ort zu erleben. Die Fahrt findet ca. alle 2 Jahre im 9. oder 10 Jahrgang statt, je nach schulorganisatorischen Möglichkeiten. Auch der Gegenbesuch der AustauschparterInnen gehört zum Programm des Spanienaustauschs.

San Sebastian liegt im Baskenland an der Atlantikküste, direkt an einer wunderschönen Bucht, die auch "La Concha" genannt wird. Höhepunkte des Programms sind beispielsweise die lebendige Altstadt mit ihren Tapasbars und ihrem geschäftigen Treiben, die beiden Berge "Monte Urgull und Monte Igueldo" mit wunderschönem Ausblick auf die Stadt (siehe Foto), das Museo Guggenheim in Bilbao und nicht zuletzt das Leben in den spanischen Familien und ihre Gastfreundschaft. Im Baskenland sind die meisten Einwohner zweisprachig, sie sprechen baskisch und spanisch. Alle Straßenschilder sind zweisprachig.

Ansprechpartnerinnen für den Spanienaustausch sind D. Lembke und Dr. M. Schäfer. Mehr zum Fahrtenkonzept des HAG erfahren Sie in der Rubrik Schulprogramm.

D. Lembke

Spanienaustausch 2017
Spanienaustausch 2018