• Kleines Radfahrtraining für Jg. 5

    Coronabedingt konnten viele Grundschulen keine Radfahrausbildung durchführen, daher bieten wir am Montag (20. September 2021) und Dienstag (21.September 2021) für alle 5. Klassen ein Radfahr- und Verkehrssicherheitstraining an. Die Veranstaltung ist Teil des HAG-Mobilitätskonzeptes.

    Mehr lesen Zum Archiv
  • Termine der Elternabende

    Zu den anstehenden zentralen Elternabenden für die Jahrgänge 5, 7, 9, 11 sowie 12 und 13 (Q1/Q2) laden wir alle Eltern herzlich ein. Die Termine finden Sie bereits hier, genauere Informationen erhalten Sie von den Klassenlehrerteams oder der Jahrgangsleitung. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Besucherregistrierung.

    Mehr lesen Zum Archiv

Im Zentrum von Mardorf

Die Probenwoche der Musik- und Theater-AGs 2018

Aus musikalisch-künstlerischer Sicht ist das "Zentrum von Mardorf" eindeutig bestimmbar: Es ist die Mitte der Haupthalle in der Jugendherberge. Wer sich hier während der Probenwoche der Musik-AGs und der Theater-AG aufhält, bekommt es mit einer vielfältigen und beständig changierenden Klanglandschaft zu tun: Während der umfangreichen Probenzeiten besteht sie in der Regel aus einer abwechslungsreiche Mischung unterschiedlicher Klänge - von unten links und oben rechts die leisen Stimmen der Chöre, hin und wieder ein Klavier...von unten links das gedämpfte Schlagzeug, oft mit Bass...von oben schweben Saxophon- und Trompetentöne, gelegentlich auch Holzbläser- und Streicherklänge herab...da - war das ein Glockenspiel? Manchmal öffnet sich kurz eine Tür und setzt dadurch klangliche Akzente innerhalb dieses vielschichtigen Klangraumes.

Ganz anders vor den Mahlzeiten: Ein wildes Stimmengewirr aus der Essensschlange, gesungene Melodiefetzen, leises Gemurmel der noch in die Textbücher vergrabenen Schauspielerinnen und Schauspieler, Tellergeklapper... Später am Abend wird es hier ruhig, während sich der Rest der Jugendherberge deutlich belebt. Aber dennoch ist hin und wieder noch Musik von kleineren Gruppen, manchmal leises Geflüster ("Hexe", "Werwolf",...) vernehmbar.

Ganz anders natürlich am letzten, am "bunten" Abend: Dann wird aus den collagierten Klangschichten ein Mosaik, bei dem die vielen (Klang-)Bausteine einzeln sicht- und hörbar werden: Gesprochene und gesungene Worte, gestrichene, geblasene und geschlagene Töne, Dissonanzen und Konsonanzen, Romantisches, Techno, Filmmusik und Schlager (das war ironisch - echt!!!). Alles verbunden durch Moderationen, Spiele, (Mörder-)Ehrungen und vielem mehr.

Und was das Gesamtbild dieses Mosaiks zeigt? Dasselbe wie immer, aber doch wieder ganz anders: Was für eine anstrengend-schöne Woche!

Alban Peters